Deja un comentario

ESPAÑA 3.2 – Dringende politische Aufgaben

Von Mariarosa Pellicer Palacín
_________________________________________

Texto en español
Text in Spanisch

Spanien braucht seit vielen Jahren eine Fortsetzung der politischen Weiterentwicklung (‚Transición’). Es gibt zwar Stimmen, die die Meinung verbreiten, dass der Übergang der Diktatur zur Demokratie nicht richtig gemacht wurde; der damalige Verlauf war aber, trotz der vielen Mängel, beispielhaft und sucht seinesgleichen in anderen Ländern bzw. in anderen Perioden der Geschichte Spaniens. Über diese Zeit – die manchmal bekannter zu sein und vor allem mehr Anerkennung im Ausland als in Spanien selbst zu finden scheint – kann auf jeden Fall die spanische Gesellschaft insgesamt stolz sein.

Doch der politische Übergang wurde nicht abgeschlossen und vielleicht kann er es auch nie sein. Da eine Gesellschaft sich verändert und sich ständig weiter entwickelt und es sind die Politik und die Institutionen diejenigen, die sich an diese Veränderungen anpassen müssen. Die politische Weiterentwicklung sollte folglich kein Verfallsdatum haben.

Es war ein Fehler zu glauben, dass die ‚Transición’ beendet war, obwohl sie es in Wirklichkeit nie sein kann. Sei es denn wir wollen die Gefahr eingehen, in Totalitarismus oder zumindest in politische Strukturen zu verfallen, die nicht auf die Bedürfnisse einer sich laufend entwickelnden Gesellschaft zugeschnitten sind.

Spanien braucht dringend eine Fortsetzung der politischen Prozesse der ‚Transición’. Zu diesem Zweck benötigt sie Politiker, die in der Lage sind, auf ihre eigenen Interessen, auf die Interessen der Partei und sogar auf die Befriedigung der Interessen einer Klientel zu verzichten, um das Gemeinwohl des Landes im Auge zu haben.  Menschen also mit Mediations- und Dialogfähigkeit, die auch den Willen haben, Positionen anzunähern, um Handlungen in Gang zu setzen, die dem Lande aus den aktuellen Schwierigkeiten hinaus verhelfen. Ich wünschte, es gäbe Menschen mit solch einem Geist heute in Spanien.

Aber demokratische Politiker können nicht alleine einen politischen Prozess der Veränderung durchführen. Sie brauchen die Unterstützung und den Ansporn einer ganzen Gesellschaft, die sich auch für das Gemeinwohl und die Achtung der Pluralität vor persönlichen Interessen einsetzt. Die Einen wie die Anderen scheinen Spanien heute zu fehlen. Weiter

Weitere Beiträge über SPANIEN
Beiträge über MÉXICO-USA
Beiträge über SYNKRETISMEN
Beiträge über KATALONIEN
Beiträge der Sektion INFORME HISPANO
Beiträge der Sektion ARTiLIT (Kulturmagazin)

_________________________________________

WEITERFÜHRENDE LITERATUR UND LINKS
_________________________________________

Interesante Links:

  • Mariarosa Pellicer Palacín (2002): Luciérnagas
Editorial VIS-A-VIA.ISBN 8495982-307.Cubierta

(c) Nolina 2002

Spanien im 20. Jahrhundert: eine Annäherung durch Musik bekannter Musiker und Gedichte wichtiger Dichter der Zeit. Geschichte über die Emotionen begreifen. Für Schüler, Studierende und Erwachsene (Muttersprache und Spanisch als Fremdsprache ab B1). Mit Audio-CD (Originalmusik). Zahlreiche Fotografien: Anfang des 20. Jahrhunderts, Bürgerkrieg, Exil, Francozeit, Migration, „Transición“, Studentenkonflikt von 1987, etc. (Spanisch). Editorial VIS-A-VÍA. Inhalt. Leseprobe (aufgerufen am 23.05.2016).

Revista Andalucía Educativa (Junta de Andalucía – España) – Rezension LUCIÉRNAGAS (Spanisch) (aufgerufen am 22.06.2016).


Vorschläge für weitere Recherche:

Spanien, Transición, Übergang der Diktatur zur Demokratie, Geschichte Spaniens…


Enzyklopädien:

Deacademic (multilinguale Suche in zahlreichen Enzyklopädien und Worterbüchern).

Wikipedia (in zahlreichen Sprachen). Alle Artikel befinden sich dort nicht in allen Sprachen. Außerdem können die Informationen in den verschiedenen Sprachen – je nach jeweiliger Relevanz – sehr unterschiedlich sein.

______________________________________

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Salir /  Cambiar )

Google photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google. Salir /  Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Salir /  Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Salir /  Cambiar )

Conectando a %s

A %d blogueros les gusta esto: