Deja un comentario

ESPAÑA 14.2 – Der Spanische Bürgerkrieg: die erste Schlacht des Zweiten Weltkrieges?

Von Mariarosa Pellicer Palacín
_________________________________________

Texto en español
Text in Spanisch

Aus Angst vor einer Eskalation des spanischen Konflikts vereinbarten 27 europäische Länder im August 1936 einen Pakt der Nichteinmischung. Unter ihnen, Frankreich, Großbritannien, die UdSSR, Deutschland und Italien verpflichteten sich, nicht einzugreifen und keine Waffen zu liefern. Weder Deutschland noch Italien, aber auch nicht die UdSSR, achteten auf die Vereinbarung und entsendeten mehr oder weniger heimlich Truppen und militärischer Ausrüstung bzw. sie machten es weiter.

Ab 1937 ändern die Deutschen ihre Taktik und verwandeln Spanien in ein Experimentierfeld. In Spanien werden neue Flugzeuge, Waffen und militärische Strategien – insbesondere von den Nazis, aber auch von Italien – getestet. Teilweise handeln diese militärischen Kontingente in eigener Regie.

Zum ersten Mal in der Geschichte wird die Zivilbevölkerung in Großstädten bombardiert: zunächst Madrid – von den Rebellen und den Deutschen –, später Barcelona – von der italienischen Luftwaffe –. Vor allem die deutsche Luftwaffe, aber auch die italienische, greifen ganze Städte und Ortschaften an. Gernika ist weder die Erste noch die Letzte der durch die brutalen Bombardierungen betroffenen Ortschaften. Sie beobachten die Reaktion der Bevölkerung überzeugt davon, dass sie Druck auf die Regierung ausüben wird. Nichts dergleichen geschieht. Die Bevölkerung kämpft und widersteht sogar noch heftiger. Nach bestimmten Bombardierungen überfällt die Zivilbevölkerung Gefängnisse voller Gefangener und es gibt Massaker. Vergeltungen finden auf beiden Seiten statt. Die Opfer können Einzelpersonen oder Gruppen (z.B. kirchliche Vertreter) sein, die als Verbündete mit der Gegenseite betrachtet werden.

Die Bilanz der Opfer dieses schrecklichen Bruderkrieges und seine Folgen in der Nachkriegszeit scheint realistisch mit etwa 300.000 direkten Todesfällen und 600.000 aufgrund von höherer Sterblichkeit durch Unterernährung, Krankheit, etc. zu sein. Obwohl viele Daten heute noch unbekannt sind, werden die Opfer relativ ausgewogen zwischen beiden Parteien eingeschätzt.

Mit dem Sturz von Katalonien in die Hände der Rebellen im Februar 1939 endet die Möglichkeit, Spanien per Land zu verlassen. Es wird geschätzt, dass in den letzten Januartagen und in den Ersten im Februar über 400.000 Menschen die Pyrenäen überqueren. Frankreich öffnet die Grenzen für die Flüchtlinge, das heißt aber nicht, dass sie wirklich willkommen sind oder empfangen werden.

Als angenommen wird, der Krieg in Spanien sei gewonnen, besetzt Hitler im März Prag und Mussolini am 8. April 1939 Tirana. Am 1. April erklärt Franco den Krieg für beendet. Weiter. Zurück.


Weitere Beiträge über SPANIEN

Beiträge über MÉXICO-USA

Beiträge über SYNKRETISMEN
Beiträge über KATALONIEN
Beiträge der Sektion INFORME HISPANO
Beiträge der Sektion ARTiLIT (Kulturmagazin)

_________________________________________

WEITERFÜHRENDE LITERATUR UND LINKS
_________________________________________

Interesante Links:

  • Mariarosa Pellicer Palacín (2002): Luciérnagas
    Editorial VIS-A-VIA.ISBN 8495982-307.Cubierta

    (c) Nolina 2002

    Spanien im 20. Jahrhundert: eine Annäherung durch Musik bekannter Musiker und Gedichte wichtiger Dichter der Zeit. Geschichte über die Emotionen begreifen. Für Schüler, Studierende und Erwachsene (Muttersprache und Spanisch als Fremdsprache ab B1). Mit Audio-CD (Originalmusik). Zahlreiche Fotografien: Anfang des 20. Jahrhunderts, Bürgerkrieg, Exil, Francozeit, Migration, „Transición“, Studentenkonflikt von 1987, etc. (Spanisch). Editorial VIS-A-VÍA. Inhalt. Leseprobe (aufgerufen am 23.05.2016).

  • Revista Andalucía Educativa (Junta de Andalucía – España) – Rezension LUCIÉRNAGAS (Spanisch) (aufgerufen am 22.06.2016).

Vorschläge für weitere Recherche:

Enzyklopädien:

Deacademic (multilinguale Suche in zahlreichen Enzyklopädien und Worterbüchern).

Wikipedia (in zahlreichen Sprachen). Alle Artikel befinden sich dort nicht in allen Sprachen. Außerdem können die Informationen in den verschiedenen Sprachen – je nach jeweiliger Relevanz – sehr unterschiedlich sein.

______________________________________

Anuncios

Responder

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Cerrar sesión /  Cambiar )

Google+ photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google+. Cerrar sesión /  Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Cerrar sesión /  Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Cerrar sesión /  Cambiar )

Conectando a %s

A %d blogueros les gusta esto: